- – – AKF Kaiserschnitt-Kampagne – – -

Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V.

Pressemitteilung GEDOK – Ausstellung “Kaiserschnitt – Goldener Schnitt?” Geburt – Leben – Erleben

| 1 Kommentar

kaiserschnitt-205x300“Kaiserschnitt – Goldener Schnitt?”, so lautet der Titel einer Ausstellung, die von der Bundes-GEDOK (Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V.) und dem Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft (AKF e.V.) ausgeschrieben und kuratiert wurde und die nun auf Wanderung geht.

Wie kommen Kinder heutzutage auf die Welt?

  • Was bedeutet die Geburt eines Kindes für Mutter und Kind?
  • Welchen Sinn hat Geburt?
  • Wer nimmt Einfluss auf das Geburtsgeschehen?
  • Wie selbstbestimmt sind werdende Eltern?

Mit diesen und ähnlichen Themen setzen sich die Künstlerinnen in ihren Kunstwerken auseinander.

Ausstellende Künstlerinnen sind:

Carolin Beyer, Hamburg

Anna Broermann, Berlin

Karin Gralki, Berlin

Heike Gronemann-Evers, Berlin

Monika Hahn, Hamburg

Gundi Hakenjos, Freiburg

Sibylle Hauswaldt, Hamburg

Mariola Maria Hornung, Bonn

Gabriele Kaiser-Schanz, Essen

Emese Kazar, Bremen

Petra Lindenmeyer, Heidelberg

Brigitte Lingertat, Berlin

MAMU – Anna Rossipaul, Neuenhaus

Hertha Miessner, München

Christiane Miklusz, Berlin

Anastasiya Nesterova, Münster

Rita Oerters, Emden

Andrea Rausch, Hamburg

Ulrike Rosenbach, Bonn

Helga Santel, Leverkusen

Ute Scharrer Hersbruck, Franken

Katharina Schellenberger, München

Gertrud Schleising, Bremen

Claudia Speer, Berlin

Brigitte Stein, Frankfurt

Julia Ulrich, Dorfprozelten

Die Ausstellung zeigt den Zusammenhang von biologischer und geistig-künstlerischer Schöpferkraft und macht deutlich, dass Geboren werden und Gebären mehr sind als ein medizinischer Eingriff, ein Produktionsprozess oder gar mediales Event. Sie soll zu Diskussionen und Nachdenken über den existenziellen Sinn des Gebärens und die Kraft der Frauen anregen und das öffentliche Bewusstsein für beides schärfen.

Erste Station der Ausstellung ist das Ev. Amelie-Siveking Krankenhaus.

Adresse: Haselkamp 33, 22359 Hamburg

Vernissage: 08.01.2015 um 18 Uhr

Die Ausstellung ist dort bis zum 25.2.2015 zu sehen.

Ein Kommentar

  1. An welchen Orten ist die ausstellung noch zu sehen? und wann?

    lieben Gruß Jana Gedok MV

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.